Voraussichtlich ab dem 7. Juni können
die Vorstellungen unter Beachtung
der notwendigen Hygienemaßnahmen
(max. 18 Besucher) stattfinden.
Das Figurentheater ANNA-SOPHIA 
 
wurde 1995 von Gudrun Haefke gegründet.

ANNA-SOPHIA zeigt Geschichten aus
Märchen der Brüder Grimm, von W. Hauff
und H.-C. Andersen sowie aus bekannten
Kinderbüchern.

Hauptsächliches Medium der Geschichten
sind böhmische und deutsche Marionetten,
vollplastische Tischfiguren und Schatten-
spielfiguren.

Voraussichtlich ab dem 7. Juni können
die Vorstellungen unter Beachtung
der notwendigen Hygienemaßnahmen
(max. 18 Besucher) stattfinden.
Das Theaterhaus ANNA-SOPHIA 
 
existiert seit November 2003 als feste Spielstätte.

Neben den Puppentheatervorstellungen
gibt es hier auch Werkstattveranstaltungen
(Puppen- und Tischtheaterbau) sowie einen
Kindertheaterzirkel.

Außerdem finden in unregelmäßiger
Folge Abendveranstaltungen statt -
Musik, Lesungen, Diskussionsabende.